Osho’s Dynamische Meditation

Dynamische Meditation ist eine gute Möglichkeit, angesammelte Angst, Wut, Stress und andere negative Emotionen loszuwerden. Die Meditation dauert eine Stunde und besteht aus fünf Schritten.

Da es sich um ein individuelles Erlebnis handelt, halten Sie die Augen geschlossen und verwenden eine Augenbinde. Am besten ist es, die Meditation auf nüchternen Magen durchzuführen und lockere, bequeme Kleidung zu tragen.

Sie können sich ein Video mit Anweisungen ansehen, indem Sie diesem Link folgen.

Über diesen Link können Sie Musik für die Dynamische Meditation herunterladen.

Erste Phase: 10 Minuten

Atmen Sie chaotisch durch die Nase und konzentrieren Sie sich immer auf das Ausatmen. Der Körper wird sich um das Einatmen kümmern. Atmen Sie so schnell und so hart wie möglich – bis Sie buchstäblich zum Atem werden. Nutzen Sie die natürlichen Bewegungen Ihres Körpers, um Ihre Energie aufzubauen.

Zweitee Phase: 10 Minuten

In die Luft jagen! Lassen Sie alles fallen, was ausgeblasen werden muss. Erlauben Sie sich, völlig verrückt zu werden, zu schreien, zu schreien, zu weinen, zu springen, zu schütteln, zu tanzen, zu singen, zu lachen. Halten Sie nichts zurück, bewegen Sie Ihren ganzen Körper. Ein wenig vorzutäuschen kann Ihnen helfen, Ihre Emotionen und Gefühle und Ihren Ausdruck zu beginnen. Lassen Sie sich niemals von Ihrem Geist in das Geschehen eingreifen. Seien Sie total.

Drittee Phase: 10 Minuten

Springen Sie mit erhobenen Armen auf der Stelle mit den Füßen zusammen und rufen Sie das Mantra „Ho! Lassen Sie den Klang aus Ihrem Bauch kommen, so tief wie möglich. Jedes Mal, wenn Sie auf Ihren Fußsohlen landen, lassen Sie den Klang tief in das sexuelle Zentrum eindringen. Geben Sie alles, was Sie haben, erschöpfen Sie sich völlig.

Vierte Phase: 15 Minuten

Sie werden eine Stimme hören, die sagt: „Stopp!“

Bleiben Sie in der Position stehen, in der Sie sich befinden. Passen Sie Ihre Körperposition in keiner Weise an. Jede Bewegung Ihrerseits, alles, was Sie hinzufügen, wird den Energiefluss, der sich im Inneren sammelt, zerstreuen, und die Anstrengung geht verloren. Bleiben Sie absolut still; seien Sie Zeuge all dessen, was in und außerhalb von Ihnen geschieht.

Fünfte Phase: 15 Minuten

Feiern Sie und freuen Sie sich mit Musik und Tanz und drücken Sie Ihre Dankbarkeit für die Existenz aus. Tragen Sie Ihr Glück den ganzen Tag über bei sich.

Hinweis: Wenn Ihr Meditationsraum Sie daran hindert, Lärm zu machen, können Sie eine stille Alternative verwenden: Lassen Sie die Katharsis des zweiten Schrittes statt Lärm nur durch Körperbewegungen zum Ausdruck kommen. Das Geräusch „Hou!“ kann auch leise oder leise im Inneren gehämmert werden.