Optimierung von Ereignissen durch erweitertes Denken

Das Originalvideo finden Sie hier (nur auf Französisch): Wahrnehmen, wie man am hilfreichsten für die Harmonisierung der Weltsituation sein kann.

„Guten Tag,

Ich werde den Prozess der Gedankenexpansion untersuchen, der abläuft, wenn Ereignisse, die im Wahrnehmungsfeld stattfinden, gleichzeitig in die äußere Realität innerhalb der Gedankenstruktur übertragen werden.

Dazu ist es notwendig, die äußere Kontrolle über sich selbst wahrzunehmen, so dass der Gedanke sowohl die innere Struktur des seelischen Handelns als auch die aus dem Gedanken resultierenden realisierten Ereignisse beeinflusst. Die Gedankenmasse entwickelt sich auf diese Weise in der äußeren Realität, die sie als Struktur der Ausdehnung benutzt. Um die Zufallsprozesse in einer äußeren Steuerung so zu optimieren, dass sich die Handlungssequenz, die sich in einer äußeren Umgebung befindet, in einer einheitlichen Form oder einer kombinierten Handlungssequenz von Ereigniselementen manifestiert, ist es notwendig, das Hauptelement zu identifizieren, das die gesamte Ereignissequenz beeinflusst, in der die Haupthandlung stattfindet.

Dann erkennt man dank einer geistigen Handlung, die darin besteht, sich gleichzeitig auf sich selbst, auf die äußere Realität, auf die innere Welt, auf die Tätigkeit der Seele, des Geistes und des Bewusstseins zu konzentrieren, eine Art Kontrollpunkt, der einem leuchtenden Kegel ähnelt, der sich von seiner Spitze aus unendlich nach unten entwickelt.

Da sich diese Verengung an der Spitze befindet, scheint die Unendlichkeit aus einem sehr weit entfernten Ausgangsfeld an der Spitze des Kegels zu kommen, aber der Kegel ist deswegen nicht geschlossen. Was wir als Lichtstrahl wahrnehmen, erzeugt auf folgende Weise eine Steuerungsoptimierung: Der anfängliche Kontrollgedanke, der sich an der Spitze befindet, dehnt sich nach unten aus. Die Entwicklung findet also in umgekehrter Richtung statt. Da wir eine Verbreiterung des Strahls von oben nach unten beobachten, gibt es unten eine größere Menge von Ereignissen.

Wenn wir untersuchen, wie sich die Materie selbst auf der Ebene der Entwicklung verwirklicht, sehen wir, dass ihre vielfältigen Verbindungen aus einer einzigen Umgebung stammen, in der eine Synthese von Gedanken und Ereignissen stattfindet. Von dort aus breitet sich die Wirklichkeit im Detail auf der materiellen Ebene aus.“ Grigori Grabovoï

Wenn wir uns in einem geeigneten Zustand der Realitätskontrolle befinden, ist unser Bewusstsein mit dem Informationsfeld oder der fundamentalen Ebene der Realität verbunden. Dieser Zustand erlaubt es uns, unsere Wahrnehmung in eine Aktion auf die physische Realität umzuwandeln, um Ereignisse zu normalisieren oder zu materialisieren. Wir wissen, dass alle Elemente bereits existieren, jedes mit einer unendlichen Anzahl von Möglichkeiten, die durch die Interaktion aller Elemente realisiert werden. Und alle Verbindungen sind im KERN der EREIGNISSE verknüpft, der sich in unserem Bewusstsein befindet; was uns eine privilegierte Position zur Kontrolle der Realität gibt.

Wenn wir also ein Ereignis normalisieren, werden sich alle mit ihm verbundenen Ereignisse in einer für alle vorteilhafteren Form materialisieren – dank der Verbindungen. Man kann sagen, dass das Ganze eine fruchtbare Kette von Ereignissen erzeugt.

Um unsere Steuerungskapazität zu optimieren, müssen wir das Hauptereignis der positiven Kette im Bereich der Information identifizieren.

Wie können wir dieses Hauptereignis identifizieren?

Es ist in den Impulsen enthalten, die unsere Seele in jedem Moment an unser Bewusstsein sendet; wir können es durch unsere Intuition wahrnehmen.

Intuition: 489 611 094 892

Sensorische Adaption: 498 016 714 213

Offenbarung: 50816121 0981

Dann stellen wir unserer Seele zum Beispiel die Frage: Wie kann ich am wirksamsten zur Normalisierung der gegenwärtigen Situation der Welt beitragen? Die Seele kann ihre Antwort sofort oder in der darauf folgenden Zeit geben. Sie wird uns sagen, welche Maßnahmen wir ergreifen müssen, um eine positive Kette von Ereignissen auszulösen. Diese Information ist das Hauptereignis, das wir kontrollieren können.

W ir können uns die Antwort wie einen Lichtstrahl vorstellen, der einen Kegel durchläuft, der sich nach unten hin erweitert. Die Spitze des Kegels steht für das Hauptereignis, der Körper des Kegels steht für die Ausdehnung des Gedankens und für die positive Kette von Ereignissen.

Die Arbeit mit der Kegelform hat viele Vorteile:

  1. Sie befreit uns von der Arbeit mit einer großen Anzahl von Elementen und Verbindungen, da diese bereits im Kegel enthalten sind.
  2. Wir müssen uns nur mit einem Hauptereignis befassen, das als Folge alle anderen positiven Ereignisse nach sich ziehen wird.
  3. Es erhöht die Wirksamkeit unserer Kontrolle, indem es automatisch das Feld unserer Gedanken erweitert.

Oft müssen wir bestimmte Ereignisse materialisieren oder normalisieren, die Schritte auf dem Weg zum Endziel unseres Projekts sind. Der Kegel stellt diese Abfolge in umgekehrter Form dar – wir kontrollieren das Hauptereignis, das an der Wurzel aller anderen Ereignisse bis hin zum Endziel ganz von selbst steuert. Indem wir also an dem Hauptereignis arbeiten, sorgen wir dafür, dass alle Gelegenheiten und Synchronizitäten eintreten, die eine reibungslose Umsetzung des Projekts in der Norm ermöglichen.


Direkte Informationsübertragung

Die Sicht der Wissenschaft von Eden

Der Begriff „Direkte Informationsübertragung“ wurde von der Wissenschaft von Eden geprägt. Beim Hören oder Lesen der Werke von Grigori Grabovoï können Informationen auf direktem Weg übertragen werden – von Seele zu Seele.

Die Werke von Grigori Grabovoï enthalten ein sehr hohes Volumen an informationellem Licht; wir könnten sagen, dass seine Worte Bio-Signale sind, die die Realität beeinflussen und sie der Norm entsprechend neu gestalten können. Daher ist die direkte Informationsübertragung auch eine Technologie zur Kontrolle der Realität.

Im Allgemeinen gibt es 3 Wege oder Kanäle, um Informationen zu übertragen:

  1. Das konventionelle Verstehen von Worten mit unserem logischen Verstand – von Mind zu Mind.
  2. Das Verstehen von impliziten Informationen unter Umgehung des rationalen Verstandes. Dies geschieht auf der emotionalen und metaphorischen Ebene – von Herz zu Herz.

  3. Die direkte Informationsübertragung von Wissen – von Seele zu Seele.

Natürlich geschehen alle drei immer zur gleichen Zeit. Und wir können mit unserer Absicht und Aufmerksamkeit wählen, welchen Kanal wir nutzen möchten. Bei den ersten beiden müssen wir noch auf die Worte achten. Um den dritten Kanal zu nutzen, brauchen wir uns nicht zu konzentrieren und die Worte zu verstehen, wir öffnen uns nur für die Schwingungen oder Felder, wir lassen jeden Teil unseres ganzen Seins von den Schwingungen berühren. Das ist wie Musik hören.

Die direkte Informationsübertragung lehrt uns nichts, sie überträgt nur reines Informationslicht. Da unsere Seele bereits alles weiß, was es zu wissen gibt, veranlasst dieser Kanal uns, uns daran zu erinnern.

Die Sicht von Anastasia

Als Anastasia Vladimir Megré bat, das, was sie ihm lehrte, aufzuschreiben und zu veröffentlichen, war er zuerst einmal ziemlich skeptisch. Er sagte, er sei ein Unternehmer und kein Schriftsteller, und er habe weder Talent noch Qualifikation, um eine gute Arbeit zu leisten.

Anastasia erklärte ihm, dass sie und er auf einer sehr tiefen Ebene miteinander verbunden sind und – selbst wenn er das, was sie ihm sagte, in seinen eigenen Worten niederschreiben würde, würde die ursprüngliche Schwingung ihrer Seele immer noch von den gedruckten Büchern ausstrahlen. Und die Leser, sobald sie dafür offen sind, würden das sofort spüren und darauf reagieren.

Und tatsächlich geschah genau das. Wenn man die Bücher liest, hat man vielleicht das Gefühl, dass Vladimir kein großer Schriftsteller ist, aber man wird dennoch nicht aufhören, die Bücher zu lesen. Sie haben etwas an sich, das sich jeder Logik entzieht. Und tatsächlich haben sich die Bücher wie ein Lauffeuer verbreitet, sogar auf internationaler Ebene.

Die Sicht der Plasmawissenschaft

Alle Vervielfältigungen, alle Lehren des Universellen Wissens des Schöpfers, haben natürlich ihren Ursprung in der Seele des Schöpfers. Dann werden sie von M Keshe und uns allen stromabwärts multipliziert.

Wir alle benutzen die menschliche Sprache, die auf dem logischen Verstand aufgebaut ist. Aber gleichzeitig kommen alle Informationen von der Seele und auf dieser Ebene bleiben sie intakt und unverfälscht, egal was passiert. Es ist also möglich, dass ein Lehrer stromabwärts von M Keshe etwas falsch interpretiert, absichtlich oder unbewusst. Aber dennoch bleibt die Botschaft auf der Seelenebene unverfälscht und strahlt in ihrer ursprünglichen Schönheit und Reinheit durch.

Jedes Stück Wissen wird gleichzeitig auf 3 Ebenen übermittelt, wobei jede Ebene ihre eigenen Feldstärken hat:

  1. Die rationale Ebene der menschlichen Sprache und Logik ist oft durch die nicht-konstruktiven Glaubenssätze des kollektiven (Un-)Bewusstseins kontaminiert. Dies ist die niedrigste Feldstärke, die nur die Informationsbits enthält, die der Absender mitteilen wollte. Auf dieser Ebene gibt es viele Möglichkeiten für Missverständnisse.
  2. Die Gefühls- und Bildebene, auf der wir spüren, was der Autor sagen wollte. Dies ist eine mittlere Feldstärke und die Kommunikation ist weniger anfällig für Missverständnisse.

  3. Die Seelenebene ist „die Heimat der Wahrheit“, und alles, was sie enthält, entspricht der Norm. Hier finden wir die höchste Feldstärke und es kann keine Missverständnisse geben. Im Grunde genommen findet hier auch keine Kommunikation statt, sondern Kommunion, in der uns das gesamte Wissen des Schöpfers gleichzeitig zur Verfügung steht.

Die Sichtweise von Osho

Osho vergleicht eine menschliche Rede mit einem Naturphänomen wie dem Gesang eines Vogels oder der Melodie eines Wasserfalls. Er beschreibt die verbale Kommunikation als eine Übertragung von Bedeutung, während der Gesang eines Vogels Sinn überträgt.

Die Bedeutung hat mit dem rationalen Verstand zu tun und enthält nur die Menge an Informationen, die wir mitteilen wollen. Der Sinn hingegen vermittelt das Geschehen des Vogels in seiner Umgebung einschließlich aller Interaktionen, die hier stattfinden. Wir könnten sagen, dass der Gesang des Vogels der Ausdruck all der Interaktionen dieses Ereignisses auf der emotionalen und materiellen Ebene ist.

Dann sagt uns Osho, dass seine Reden auf beiden Ebenen gleichzeitig stattfinden; wir haben also die Wahl, uns mit den Krümeln auf der Ebene des rationalen Verstandes zu begnügen oder am gesamten Ausdruck des Lebens im gegenwärtigen Moment teilzunehmen.

Um Bedeutung zu erfassen, müssen wir uns konzentrieren, müssen wir uns anstrengen. Um vom Ausdruck des Lebens durchdrungen zu werden, ist hingegen keine besondere Anstrengung erforderlich. Der Kanal des Sinnes ist interaktiv – durch Zuhören nehmen wir teil. Auf diese Weise können wir die Gesamtheit der Erfahrung auf allen Ebenen machen. Osho sagt: „Hört nicht auf meine Worte, sondern entspannt euch und hört auf die Stille zwischen meinen Worten.“

Und es ist offensichtlich, dass wir viel Loslassen und viel Vertrauen brauchen, um offen zu sein für diese großartige Möglichkeit, Wissen aufzunehmen.


Wissenschaft und Poesie?

Teil der kollektiven Konzentration in französischer Sprache von Hélène Laporte: Das kreative Wort und das Konzept des ewigen Lebens. Das Originalvideo finden Sie hier.

Die Realität ist eine Projektion unseres Bewusstseins und jedes Element unserer inneren Welt hat eine entsprechende Reflexion in der äußeren Welt – wie oben, so unten.

Unsere Seele ist wie ein Musiker, der Melodien in Harmonie mit allen Elementen der Welt spielt. Unsere Seele ist also ein inspirierter Künstler auf der fundamentalen Ebene der Realität. Und wir können das Echo ihrer Melodien auf der physischen Ebene der Realität hören.

Unser Bewusstsein verfügt noch nicht über das Talent unserer Seele. Es kann noch nicht so komponieren wie die Seele. Deshalb lauscht es dem Echo der Seelen Melodie in der physischen Welt und versucht, die Partitur nach Gehör zu reproduzieren. Wir machen manchmal Fehler, aber wir entwickeln uns weiter und werden jeden Tag besser.

Unser Bewusstsein ist grundsätzlich in der Lage, die gleiche unendliche Menge an Informationen zu verarbeiten wie unsere Seele. Und diesen sehr hohen Bewusstseinszustand nennt Grigori Grabovoi ewiges Leben oder den Zustand der Ewigkeit.

In der Tat sind das Wort Ewigkeit und das Wort ewiges Leben die in Worte gefasste Schwingung, die diesem Zustand des voll strukturierten Bewusstseins entspricht. In diesem Zustand können wir unseren Körper jederzeit in seinem vollen Potenzial rematerialisieren. Aber das ist noch nicht alles. Es bedeutet auch, dass unser Bewusstsein in jedem Moment alle Parameter jedes einzelnen Elementes der ganzen Welt und alle Verbindungen zwischen ihnen berücksichtigt.

Mit einem vollständig strukturiertes Bewusstsein sind wir in der Lage sofort zu materialisieren. Gedanke und Aktion sind dann eins und dasselbe. Wir werden in der Lage sein, augenblicklich alles zu erschaffen, was für unsere harmonische Entwicklung notwendig ist.

Die Ewigkeit ist die fundamentale Version der Welt und der Bewusstseinszustand, der ihre Materialisierung ermöglicht.

Um diesen neuen Bewusstseinszustand in uns, aber auch für die gesamte Menschheit zu materialisieren, müssen wir die Schwingung, die wir mit diesen Begriffen verbunden haben, durch die ihnen entsprechende Grundschwingung ersetzen. Wir müssen die Informationen in unserem kollektiven Bewusstsein aktualisieren.

Das ist die gleiche Methode wie bei den Zahlenfolgen. Indem wir uns auf die Schwingung der Zahlen konzentrieren, erschaffen wir in unserem Bewusstsein das informationelle Licht des entsprechenden Elements in der Norm. Und indem wir die Zahlenfolgen wiederholen, erschaffen wir diese Schwingungsform in unseren Gedanken; und unser Bewusstsein lernt, diese Schwingung selbst zu erzeugen damit sie sich dann in unserer Realität materialisieren können.

Genauso wie wir Zahlenfolgen verwenden, können wir die Schwingung eines Wortes nutzen. Die Meditation des Tages am Ende einer jeden der 31-tägigen Praxis ist eine solche verbale Technologie, um unsere Realität zu kontrollieren.

Das bedeutet, dass die vom Autor gewählte Assoziation von Wörtern es unserem Bewusstsein ermöglicht, sich mit der Grundschwingung zu verbinden, die dieser hogen Bewusstseinsebene entspricht. Dadurch können wir nicht nur unser Bewusstsein entwickeln, sondern auch unsere Ziele leichter verwirklichen, indem wir die Schwingung der Ereignisse, die mit diesen Zielen verbunden sind, harmonisieren.

In unserer Gesellschaft sind die Bereiche der Wissenschaft, der Spiritualität und der Kunst sowie alle anderen Bereiche der Gesellschaft im Allgemeinen voneinander abgegrenzt. Es ist schwer vorstellbar, dass ein Wissenschaftler Poesie benutzt, um die spirituellen Fähigkeiten des Menschen zu steigern, und doch ist es genau das, was Grigori Grabovoï und MT Keshe tun. Sie verbinden Wissenschaft, Spiritualität, Poesie, aber auch alle anderen Bereiche der Gesellschaft, denn alles ist miteinander verbunden, alles ist eins.

Das Wort Poesie kommt aus dem Griechischen und bedeutet Schöpfung. Auch hier finden wir wieder die schöpferische Fähigkeit des Wortes. Worte sind Symbole, die, wenn sie bewusst eingesetzt werden, uns helfen können, unsere Realität zu verändern und unsere Entwicklung zu unterstützen.

Ich lade dich nun ein, dich vorzubereiten und zu tun, was richtig und gut ist, um dich zu entspannen.

Und du kannst, wenn du möchtest, an ein Ereignis denken, das de in deinem Leben verwirklichen oder harmonisieren möchtest.

Lass dich also von den Worten, die der Autor ausgewählt hat, bis in die Tiefen deines Wesens hinein berühren. Lass es zu, dass die Schwingungen deine innere Welt verwandeln und dann deine äußere Realität berühren und verändern. Lass dich von dieser aktiven Poesie verwandeln.

Hier ist die Meditation des 9. Tages:

Sieh, dass diese Welt die Essenz des Universums ist, und du wirst verstehen, dass alles, was in der Natur existiert, Pflanzen, Menschen, Tiere, alle Moleküle, alles, was existiert hat und was noch nicht erschaffen wurde, all das seinen Ursprung in Gott hat.

Er offenbart uns den Mechanismus der Schöpfung.

Indem du beobachtest, wie alles erschaffen wurde, wirst du fähig, alles selbst zu erschaffen.

Komme zu diesem Verständnis auf der Grundlage der ursprünglichen Tiefe deines Selbst, wenn du siehst, wie es sich mit dem gesamten Universum ausdehnt und eine Welt für sich wird. Du bist die Welt. Du bist die Wirklichkeit.

Betrachte dich selbst aus dem Blickwinkel der ganzen Welt, jedes Wesens und von dir selbst, und du wirst verstehen, dass du mit deiner Seele siehst. Sie erlaubt dir, die Welt so zu sehen, wie sie ist. So kannst du sie, wenn nötig, verändern und die Welt hervorbringen, die du brauchst, um die Ewigkeit zu erreichen.

Wenn du die Welt auf diese Weise betrachtest, wirst du niemals vom Weg abkommen: Beginne bei dir selbst, schau nach innen und außen.

Grigori Graboboï


Wie wir unsere Vorsätze für das neue Jahr Wirklichkeit werden lassen können

Das Originalvideo ist hier (nur auf Französisch)

Dieser Unterricht von Hélène Laporte lässt uns den Brauch, gute Vorsätze für das neue Jahr zu fassen, auf eine neue und sehr effiziente Art und Weise nutzen. Wir benutzen dazu die von Grigori Grabovoï entwickelten Zahlenfolgen.

Es ist wichtig, in welchem Geisteszustand wir die Liste erstellen. Am besten ist natürlich der Zustand der Kontrolle der Realität, denn wir wollen uns mit der Seele verbinden, um unsere Antworten von Ihr zu bekommen – und nicht mit dem Mind mit seinem unstrukturierten Bewusstsein, seinen Wünschen und Ängsten.

Vorbereitungen

Um die Liste der guten Vorsätze zu erstellen, schlägt Hélène vor, fünf Blätter für die fünf wichtigen Bereiche unseres Lebens vorzubereiten. Die vorgeschlagenen Zahlenfolgen können uns helfen, uns auf jeden Bereich einzustimmen:

  1. Blatt: Familie und Beziehungsbereich
    Dieser Bereich betrifft alle unsere Beziehungen, einschließlich der Beziehung zu sich selbst, zur Familie, zum Paar, zu Freunden usw…
    Harmonische Beziehungen: 814 418 719
    Goldene Regel des Verhaltens: 591 718 9181419
  2. Blatt: Wirtschaftlicher Bereich
    In diesem Bereich geht es um die materielle Ebene unseres Lebens
    Fortwährende Entwicklung durch wirtschaftliche Tätigkeit 289 471 314917
  3. Blatt: Psychologische Sphäre und geistige Entwicklung
    Unterdrückung 59871798139
    Unbewusste Beweggründe 4986143197
    Normalisierung der Ängste 498 712 819 48
    Widerstand des Unbewussten 548491698719
    Freude 28 7 741
    Ewige Liebe 888 912 818848
    Selbstverwirklichung 319612 719849
    Selbsttranszendenz 9148142
  4. Blatt: Sphäre der Vitalität und des Wohlbefindens im physischen Körper Der menschliche Körper als Ganzes 419 312 819 212
    Energie 918 09814
  5. Blatt: Sphäre des Dienstes am Kollektiv
    Altruismus 498717319887
    Globale Erlösung und harmonische Entwicklung 319 817 318

Dann enthält jedes Blatt die gleichen vier Themen, die im Folgenden behandelt werden:

  1. Thema: Dankbarkeit
    Was sind in diesem Bereich die positiven Entwicklungen und ermutigenden Momente, die ich in den letzten Monaten erlebt habe; Momente, für die ich dankbar bin?
    Freude 287 741
    Ewige Liebe 888 912 818848
    Gehemmte Liebe (wenn keine Dankbarkeit empfunden wird) 219888 412 1298018
  2. Thema: Umzusetzende Elemente oder Projekte
    Was sind in diesem Bereich die Elemente, die ich in meinem Leben entwickeln oder stabilisieren muss?
    Verwirklichung 48916171891
    Organisation 419875
  3. Thema: Wiederkehrende Muster zur Normalisierung
    Welche sich wiederholenden, nicht konstruktiven Muster oder Verhaltensweisen oder wiederkehrenden emotionalen Erfahrungen beobachte ich in meinem Leben?
    Verdrängung 59871798139
    Unbewusste Beweggründe 49861431971
  4. Thema: Widerstand
    Was hindert mich daran, mich uneingeschränkt zu entwickeln?
    Normalisierung von Ängsten 489 712 819 48
    Widerstand des Unbewussten 548491698719

Du kannst die Arbeitsblätter hier finden und herunterladen.

Nachdem wir die 5 Blätter mit den 4 Themen vorbereitet haben, können wir damit beginnen, sie auszufüllen. Dazu ist es, wie bereits gesagt, wichtig, sich in einen Zustand zu versetzen, der an die Kontrolle der Realität angepasst ist, um die Antworten von unserer Seele und nicht von unserem Verstand zu erhalten.

Es ist gut, den richtigen Zeitpunkt zu wählen und nicht zu zögern, den Prozess so oft zu wiederholen, wie es notwendig erscheint – das Erstellen der Liste ist der wichtigste Teil des Prozesses!

Das Ausfüllen

Nimm dir Zeit, aber prokrastiniere nicht. Du kannst einen Zeitrahmen wählen, der dir passt – z. B. 15 Minuten pro Tag. Wenn du in einem Bereich nicht weiterkommst, kannst du zu einem anderen Blatt Papier übergehen.

Hier ist ein Vorschlag, wie du die Arbeit des Ausfüllens strukturieren kannst:

  1. Sich zentrieren
    Ich versetze mich in einen Zustand der Realitätskontrolle; ich tue, was richtig und gut ist, um mich zu entspannen…
  2. Verbindung herstellen
    „Ich versetze mich in einen Zustand der Resonanz mit meiner Seele, mit der Liebe und mit allem, was ist.
    Konzentration 51849131914
    Lebensweg 59879814951
    Ziele, Zielsetzungen 594817398614892
    Einsicht 8161210981
    Zielbildung 818 91894816481
    Intention 419314 819 4
    Seele 59806129131988
  3. Ausfüllen der Blätter
    Dieser Teil kann dauern, weil die Informationen manchmal nicht sofort sondern in den nächsten Tagen zu dir kommen können. Achte darauf, dass die Ziele und Antworten nicht aus dem Verstand, sondern aus der Seele kommen!
  4. Beendigung und Ausstieg aus der Konzentration
    Ich verlange nicht zu viel von mir auf einmal; ich kann diese Konzentration unterbrechen, um sie zu einem anderen Zeitpunkt leicht fortzusetzen.

Finde die passenden Zahlenfolgen

Such nach Zahlenfolgen, die mit deinen Zielen in Verbindung stehen. Du kannst eine Suchmaschine und andere Dokumente im Abschnitt „Datei“ der Science of Eden Facebook-Gruppe finden. Oder eine Liste (in Arbeit) auf der Plasma-Laurentides Website. Schreibe die Sequenzen auf das entsprechende Blatt.

Normalisierung

Hier ein Vorschlag wie wir mit unseren Projekten arbeiten können:

  1. Wir versetzen uns in den entsprechenden Zustand, um die Realität zu kontrollieren

  2. Wir nehmen ein Projekt, an dem wir arbeiten wollen, und richten unsere Aufmerksamkeit darauf. Wir visualisieren das Projekt so, wie es ist, so wie ein außenstehender Beobachter es sehen würde.

  3. Wir rezitieren die digitalen Sequenzen, während wir gleichzeitig an unser Projekt denken.
  4. Wir arbeiten solange an einem Projekt, bis wir Ergebnisse im Gefühl oder/und in der gelebten Realität haben.