Plasmatische Neuigkeiten vom 29 Dezember 2016

Print pagePDF pageEmail page

Diese Neuigkeiten sind vornehmlich Auszüge aus dem 152st Knowledge Seekers Workshop aber auch von allen möglichen Neuigkeiten aus anderen, uns zugänglichen Quellen der Plasma Welt. Wir wünschen dir viel Vergnügen, gute Anregungen für die eigene Forschung und Verständnis und vor allem wünschen wir, dass unsere Beiträge zur Erhebung deiner Seele betragen mögen!


Spiritualität: Was ist unsere Aura?

Unsere Aura ist sozusagen eine „körpereigene“ Atmosphäre um unseren Körper herum. Alles Lebendige hat eine Aura; sie entsteht aus der Interaktion der Physikalität mit dem Feld im inneren Zentrum. Die Aura nimmt je nach der materiellen Gestalt des Wesens eine andere Erscheinung an: deshalb sind sieht die Sonne golden und die Erde blau aus.


Das Prinzipal des Plasmas

Das Prinzipal beschreibt den inneren Kern des Plasmas, welches wir uns am besten als einen Ringmagneten vorstellen können. In einem Ringmagneten findet sich die Stelle höchster Kraft im Zentrum des inneren „Loches“ (1). Wenn wir von dort aus zu der Peripherie gehen, dann wird das Kraftfeld immer schwächer… bis es an der Stelle, an der der Ring anfängt (2), materielle Kraft hat… und an der äusseren Grenze des Ringes (3) – dort, wo der materielle Ring aufhört – , die submaterielle Kraft… und weiter…

Also, das was wir Plasma nennen, ist die Gesamtheit dessen, was sich im Zentrum bis an die Grenze der materiellen Erscheinung, befindet.

Wenn wir zwei solcher Ringmagnete auf den Tisch nahe genug zusammen legen, dann sehen wir, dass sie sich abstossen bis sie eine Postition eingenomen haben, die es ihnen ermöglicht, dass die Kraftfelder aus dem Nordpol des einen in den Südpol des anderen ungehindert eingehen können; und umgekehrt natürlich.Dieses Prinzip erklärt, wie wir uns mit unseren Raumschiffen im Weltall bewegen: wir „tunen“ uns auf einen Ort ein und anschliessend wir die Interaktion dessen Feldes mit dem unsrigen REIBUNGSLOS hinbringen. Wir werden sozusagen „angesogen“.


Was ist die Seele des Menschen?

Zuerst einmal entsteht die Seele aus der Interaktion zweier Felder: des physischen Körpers und des emotionalen Körpers. Unser Planet Erde hat seine physische Seite hat und darüberhinaus eine plasmatische, die den weitaus wesentlicheren Teil ausmacht, da er es ist, der die Felder schafft, durch die die Erde mit allen anderen Feldern des Universums interagieren. Genauso wie unsere Erde berühren die „Tentakel“ unserer Seele jeden Stern und jeden Partikel im Universum.

Und im Gegenzug definieren alle Sterne und Planeten des Universums die Position unserer Erde; und genauso wird unsere jeweilige „Position“ von allen, mit denen wir verbunden sind (und das sind ALLE) festgelegt.

So ist unsere Seele aus allen Elemten des Universum zusammengesetzt und diese Menge findet ihre stabile Form in den physikalischen Bedingungen unseres Planeten. Die Emotionalität setzt diese Position in die physische, materielle Form um.

Deshalb erscheinen wir an allen anderen Stellen des Universums in einer anderen, den „örtlichen Gegebenheiten“ dieser Stelle entsprechened. Deshalb auch können wir – egal wo wir uns im Universum finden mögen – einfach zur Erde zurückorientieren; wir haben sozusagen eine „irdische Prägung“. Deshalb auch brauchen wir garkein materielles Raumschiff, sondern können einfach mit der Seele reisen; wir wünchen uns an jeden beliebigen Ort – und im Handumdrehen sind wir da (wie beschriben in den Büchern: Das Leben und die Lehren der fernöstlichen Meister).

Es ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig, seinen Herzschlag zu hören, denn er spiegelt die Interaktion wider zwischen der Seele und ihrer materiellen Umwelt. Wenn wir auf unseren Herzschlag hören, dann können wir „sehen“ ob wir unsere Seele schon erhöht haben oder nicht.

Die Seele ist genauso wie Plasma; sie hat eine gravitationelle und eine magnetische Seite. Die Erhöhung der Seele hängt davon ab, wieviel wir von der magnetischen Seite nehmen, um der gravitationellen hinzuzufügen.

Das Zentrum des Plasmas ist die Seele des Menschen; und von dort aus sucht die Seele die materielle Sphere zu erreichen, deshalb nennen wir das: e-motion. Und die Erhöhung der Seele hängt also davon ab, wieviel wir von unserer Seele in das gravitionelle-magnetische Feld der Erde (die materielle Sphere) investieren – wieviel wir von uns selbst geben, wenn wir geben, creieren, schaffen.


Gesundheit: ein Bad gegen chronische Arthritis

Von Carolina de Roose

Diesen Nachmittag behandelte ich ein älteres Pärchen, die beide an Arthritis litten. Ich liess sie zuerst ihre Hände und Füsse für 7 minuten in warmem Wasser mit ½ Tasse flüssiges Plasma (FP-CO2) baden. Beide stellten eine unmittelbare Besserung fest; die Frau sogar 100%!

Danach gab ich ihnen eine Creme aus erhitztem Kokosnussöl mit FP-CO2 und FP-CuO. Dies erhöhte ihr Niveau von Vitalität und beide verliessen mich mit Dankbarkeit, 2oz Creme, 2 Liter flüssiges Plasma und einer herzlichen Umarmung!


Gesundheit: Blaseninkontinenz

Von Dr. Gunay Apak

Blaseninkontinenz is the Unfähigkeit, Urin in der Blase zu halten; entweder weil die willentliche Kontrolle oder der Harnblasenschliessmuskel entweder geschwächt oder abwesend sind. Meine GaNS Behandlung hat die Inkontinenz innerhalb eines Monats behoben; ausserdem hat sich mein Hormonhaushalt stabilisert und verbessert.

Hier die Methode:

  1. Ein GaNS-Patch-CO2+ZnO von vorne auf den Unterleib in der Höhe der Harnblase legen; ein weiteres Patch von hinten auf das Sakrum (nicht auf die Wirbelsäule) – wie ein Sandwich. Jede Nacht damit schlafen während 3 Wochen.

  2. Danach nur das Patch von vorne während der Nachtruhe tragen

  3. 5ml FP-CO2 ein Mal pro Tag während eines Monats unverdünnt einnehmen


Gesundheit: Ohrentropfen

Von Richard Eagle

Anwendbar für eine Reihe von Ohren- und Gehörproblemen: Hörstörungen, Schwerhörigkeit, harnäckiges Ohrenschmalz, Ohrensausen (Tinitus)…

Superstarkes GaNS-Wasser: lassen sie ein wenig von dem weissen „GaNS Pulver“ in einem Behälter und füllen sie ihn auf mit distilliertem Wasser. Vor der Anwendung wird dieses Gemisch aufgewirbelt, sodass das „Pulver“ sich gleichmässig verteilt. Nur ein paar Tropfen pro Anwendung. Dieses Superstarke Plasmawasser ist zu stark für den Körper; deshalb wenden wir einen Puffer an: einfaches Olivenöl.

  1. Führen sie einige Tropfen Olivenöl in jedes Ohr ein (mit dem linken beginnen)

  2. Verwirbeln sie das GaNS-Wasser und führen sie 2 Tropfen in jedes Ohr ein; spülen sie danach den Gehörgang mit einfachem CO2 GaNS-Wasser aus.

Meistens ist eine Anwendung ausreichend.


Superkapazitanz

Wenn wir einen elektrischen Strom auf zwei Elektroden einwirken lassen, die in einer Ammoniaklösung hängen, dann entstehen in sehr kurzer Zeit Nanostrukturen mit sehr hoher spezifischer Kapazitanz: 178 F/g bei einer Skannergeschwindigkeit von 20mVs-1.

Diese billige und einfache Methode liefert uns nanobeschichtete Cu(OH)2 superkapazitanz Elektroden.

Wir glauben, dass diese Nanostrukturen weitreichende Möglichkeiten für den Bau von Superkondensatoren und Li-Ion-Batterien haben.


Weltraumfahrt: Ansteuerung

Wenn wir die Feldsträrke des Reisezieles in unserem Raumschiff aufbauen, dann sind wir an unserem Reiseziel ohne Zeitverlust. Das entspricht auf der Seelenebene (La Vie des Maîtres): das Ideal vor unserem inneren Auge festzuhalten und es dann energetisch so zu verlangsamen bis es zu Materie „gerinnt“ – und hopp sind wir am Ziel unserer Reise.

„Es ist das Vertrauen des Menschen in seine eigne Seele, was ihn fliegen lässt.“ (Zitat M. Keshe)